Kompetenzentfaltung mit Ankertechniken2018-04-20T23:42:11+00:00

Kompetenzentfaltung mit Ankertechniken


Rolf Söder

Das Ankerkonzept geht auf die neurophysiologischen Arbeiten von Iwan Pawlow zurück. Dieser hatte erstmals das Phänomen der bedingten Reflexe erkannt.
Aus diesen Erkenntnissen sind verschiedene Lerntheorien und die Verhaltenstherapie hervor gegangen.
Im NLP ist ein Anker ein ganz bestimmter Auslöser für einen spezifischen Zustand. Grundsätzlich hat schon Pawlow nachgewiesen, das jeder Zustand an jeden Auslöser koppelbar ist. Unser Nervensystem hat gelernt auf bestimmte Situationen und Objekte mit gewohnheitsmäßigen Reaktionen zu reagieren. Diese Konditionierungen sind aufhebbar und Neukonditionierungen sind möglich.
Eine vermeintlich unangenehme Situation kann mit Hilfe von Ankertechniken als neutral oder gar angenehm empfunden werden. So kann jeder lernen gerne Prüfungen zu machen oder Spaß an Steuererklärungen zu haben.Im Coaching werden Anker systematisch genutzt, um Menschen ihre natürlichen Ressourcen wieder zugänglich zu machen, insbesondere in Situationen, wo sie sich sonnst ressourcenarm erleben.Der Workshop wird die Wirkkriterien von Ankern vermitteln sowie die sprachlichen Techniken, um einen Anker zu etablieren. Auch wird ein Ankercoachingformat demonstriert.

 

zurück zu Workshops